via Stefan Schasche (W&V)

Kreation des Tages

Schrauben und Dübel von Fischer sind jedemHandwerker geläufig. Jetzt bewirbt Fischer seine neue PowerFast II mit einem Spot, in dem dieSchraube ihre Fähigkeiten auf ungewöhnlicheWeise demonstriert.

Eigentlich, so sollte man denken, lassen sichSchrauben kaum noch verbessern. “Irrtum”, dachte sich das Traditionsunternehmen Fischer aus dem schwäbischen Waldachtal-Tumlingen, und entwickelte mit der PowerFast II eine Schraube, die sich besonders gut einschrauben lässt und obendrein sowohl in Holz als auch in Dübeln gleichermaßen gut halten soll. Die Fähigkeiten der PowerFast II demonstriert ein Spot, den die Berliner Agentur The Goodwins für Fischer entwickelt und umgesetzt hat.

Die Handlung: Ein sportlicher Handwerker schraubt sich seinen aus Holz bestehenden Hindernisparcours quasi während des Rennens gegen die Uhr selbst zusammen. Dabei kommt es einerseits darauf an, dass die PowerFast II per Akkubohrer schnell und mühelos eingeschraubt wird, und andererseits natürlich auf ihren festen Sitz, damit der Handwerker nicht von der Kletterwand ins Bodenlose stürzt.

The Goodwins ist bereits seit drei Jahren für Fischer im Einsatz. Der aktuelle Spot ist das jüngste Ergebnis der Zusammenarbeit und Teil einer umfassenden Contentstrategie, mit der The Goodwins dasFamilienunternehmen vor allem auch international noch bekannter machen soll. Zielgruppe für den aktuellen Spot, der zunächst im deutschen und skandinavischen Markt startet und danach auch in weiteren europäischen Märkten ausgespielt wird, sind Schreiner, Zimmerer, Holzbauer und natürlich auch Privatpersonen, die daheim selbst zumWerkzeug greifen. Neben dem Spot umfasst dieKampagne auch Social Media- und weitere digitaleMaßnahmen. Der Holzparcours wurde von Daniel Dreßen entwickelt, der mit seinem UnternehmenCamp Ramps Parcours zum Beispiel für Indoor-Skating oder BMX-Bikes entwickelt und auch „NinjaObstacles“ baut, die von der TV-Show “NinjaWarrior” inspiriert sind.