via sf (New Business)

#wirfürschule wirbt mit der Kampagne "Lasst uns Zukunft in die Schule bringen" für ihren Hackathon - Foto: The Goodwins

Die gemeinnützige Organisation #wirfürschule startete Mitte April 2021 die Kampagne "Lasst uns Zukunft in die Schule bringen". Damit will sie den Status Quo des deutschen Bildungssystems hinterfragen und gleichzeitig zum bundesweiten Hackathon aufrufen. Der #wirfürschule Hackathon soll vom 14. bis zum 18. Juni stattfinden. Gemeinsam sollen mehrere tausend Teilnehmende Good Practices von Schulen sammeln, Feedback auf das Zielbild der Schule von Morgen geben sowie konkrete Umsetzungsmaßnahmen entwickeln. Die Schirmherrschaft des Hackathon haben das Bildungsministeriums für Bildung und Forschung, die Kultusministerkonferenz und die Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär inne. Die Kultusministerkonferenz wird im Anschluss die Ergebnisse des Hackathon auf Umsetzbarkeit prüfen.

Durch die Partnerschaft mit STRÖER findet die Kampagne auch DOOH statt, wie hier in Köln - Foto: Oliver Zitza

Die Kampagne wurde von The Goodwins umgesetzt. Die Berliner Agentur entwickelte gemeinsam mit #wirfürschule unter anderem die Motive “Ist im Lehrplan eigentlich noch Platz für große Ideen?”, “Wann können Klassenzimmer wirklich fliegen?” oder “Berlins neues Start-Up: Schule.” Neben den Partnern Accenture, die Bayerische, Capgemini, Deutsche Bahn, der Dieter Schwarz Stiftung, the Procter & Gamble Company, SAP, Slack, der Vodafone Stiftung und Wacom konnte #wirfürschule außerdem das Multi-Channel-Medienhaus STRÖER gewinnen. Durch diese Zusammenarbeit konnte die im April gestarteten Maßnahmen in Social Media Anfang Juni um einen DOOH-Flight ergänzt werden. Bundesweit kommt so zusätzlich Programmatic Advertising auf über 2.000 Screens in unterschiedlichen Formaten wie Cityscreen, Roadside Screen, Edgar Art Screen, Infoscreen, Mall Video oder Station Video zum Einsatz.

“Unser diesjähriges Motto vereint verschiedene Aspekte. Besonders wichtig ist uns der Teamgedanke, das Wir-Gefühl. Wir wollen Jede:n einladen, mit uns gemeinsam mutig und positiv nach vorne zu schauen und die Zukunft zu gestalten”, erklärt Verena Pausder, Mitinitiatorin von #wirfürschule.

Tim Stübane, Partner Kreation von The Goodwins, erklärt: “Durch die Pandemie ist uns allen klar geworden, wie wichtig Schule ist. Und gleichzeitig, wie schlecht aufgestellt wir hierzulande sind. Deshalb leisten wir mit dieser Kampagne unseren Beitrag innerhalb dieses anspruchsvollen Projekts.”

Alexander Stotz, CEO der Ströer Media Deutschland GmbH, ergänzt: “#wirfürschule schafft ein wichtiges Netzwerk, um mit großer Innovationskraft gemeinsam die Schule von Morgen zu gestalten. Auch wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und unterstützen die Initiative mit der Ausstrahlung der Kampagne auf unserem bundesweiten Public Video Netzwerk. Wir erreichen mit unseren Out-of-Home Medien innerhalb kürzester Zeit viele Menschen im öffentlichen Raum. Durch die Kampagnenspots auf unseren Screens aktivieren wir die Menschen, am Hackathon teilzunehmen und fördern damit gesellschaftliches Engagement.”