Bärbel Unkrich (Horizont)

Die Berliner Agentur The Goodwins bekommt erstmals einen Beratungschef. Der Nach­haltigkeits­experte Maurice Pfleiderer steigt bei der auf CSR und Social Campaigning spezialisierten Agentur ein, die Ende 2018 von der Strategin Franka Mai und den Kreativen Tim Stübane und Mirko Stolz gegründet wurde.

Maurice Pfleiderer Portrait

Pfleiderer dürfte in der Branche vielen noch als Geschäfts­führer der einstigen Vorzeige­agentur Springer & Jacoby bekannt sein. Vor zehn Jahren machte er sich selbst­ständig und hat Unter­nehmen hinsichtlich ihrer kreativen Geschäfts­entwicklung beraten. Sein Fokus lag dabei auf nach­haltigen Geschäfts­feldern und Tätigkeiten. Daraus entwickelten sich die Start-ups Whapow Greenergizer, wo er zuletzt als Geschäfts­führer tätig war, und das CO2-Netzwerk Coonet, eine digitale Plattform, die einen nach­haltigen Lebens­stil misst.

Sein daraus gewonnenes Know-how zum Thema Nach­haltig­keit wird er künftig bei The Goodwins einbringen. Dazu erklärt Pfleiderer: „Meine Leidenschaft für Kommuni­kation in Verbindung mit meiner Nachhaltig­keits-Expertise fügt sich bei The Goodwins wunderbar zusammen. Für mich ist es schön zu sehen, dass Sinn in die Kommuni­kations­branche Einzug hält und ich meine Erfahrungen im Verbund mit diesem hoch kompetenten Top-Team als neues, zeitgemäßes Angebot dem Markt verfügbar machen kann.“

Bei The Goodwins gibt es aktuell nicht nur personelle News, sondern auch Neugeschäft zu vermelden. Das Team arbeitet künftig für Blackroll, eine Marke für Regenerations­produkte, Back­market, einem Markt­platz für aufgearbeitete Produkte, und das Schweizer Klein­anzeigen­portal tutti.ch. Im Frühjahr machte die Agentur mit einer großen Kampagne für den Gartengeräte-Hersteller Stihl von sich reden.